Kunststofftechnik Bernt GmbH

Tool construction • Plastic moulding • Electroplating

Dr. Herbert-Kittel-Str. 10 • D-87600 Kaufbeuren, Germany
Tel. +49 (0) 83 41 - 966 128 300 • Fax +49 (0) 83 41 - 966 128 360
www.ktbernt.de • info@ktbernt.de

DE | EN

Chromtrioxid und dessen Anwendungen

Die Europäische Chemikalienverordnung REACH soll für einen sicheren Umgang mit solchen Chemikalien sorgen, die Einfluss auf Mensch und Umwelt haben können. Seit Dezember 2011 betrifft dies im Rahmen des Mitarbeiterschutzes auch die Chromsäure (Chromtrioxid), die beim Kunststoffgalvanisieren für das Kondi­tionieren am Anfang und für das Verchromen am Ende des Prozesses eingesetzt wird.

Der "Fachverband Galvanisierte Kunststoffe e. V.", dem auch Kunststofftechnik Bernt angehört, repräsentiert die wichtigsten hochqualifizierten Industrie­unternehmen der Oberflächentechnik mit dem Schwerpunkt dekorativer und funktioneller galvanischer Ober­flächen auf Kunststoffen für die Automobil- und Zulieferindustrie.

In dieser Funktion hat der FGK das Gespräch mit den Endkunden (Automobilhersteller, VDA) gesucht. Die am 15.5.2014 in Frankfurt durchgeführte Veranstaltung „Chromtrioxid und Entwicklungsstand der Alternativen
Fortschritte in der Autorisierung“ war aus Sicht des FGK ein großer Erfolg, da man inhaltlich mit den OEMs darin übereinstimmte, dass derzeit keine Alternativen am Markt verfügbar sind, die eine 1 zu 1 Substitution erlauben.

Bei den Chrom III Systemen gibt es nach wie vor eine Reihe von Themen, die mit den derzeitigen Spezifikationen unserer Endkunden nicht in Einklang stehen. Neue Probleme wie das Verschmutzungs- und Reinigungsverhalten, sowie das Nachdunkeln kommen hinzu. Eine Umstellung bis zum Sunset Date ist schon aus logistischen und rechtlichen Gründen nicht möglich.

Bei der Chrom VI freien Beize sind alle zur Verfügung stehenden Systeme noch weit von einer Serienreife entfernt, da keinerlei Felderfahrung in und am Automobil vorliegt.

Große Übereinstimmung bestand zudem in der Einschätzung, dass die Branche geschlossen an der Autorisierung von Chromtrioxid arbeiten sollte. Gleichzeitig ist es notwendig, gemeinsam die Alternativen weiterzuentwickeln.

Download: FGK Veranstaltung 15052014.pdf

back
Dr.-Herbert-Kittel-Straße 10, 87600 Kaufbeuren, Germany+49 (0) 8341 / 966 128 300+49 (0) 8341 / 966 128 300info(at)ktbernt.def
Username:

Contact us

Name/Company *

Email *

Telephone

Your message *

 

© 2017 Kunststofftechnik Bernt GmbH All rights reserved.